+++ News +++

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Hinweise der Freizeitwelt.

Sommerfest 2019

Liebe Camper,

in diesem Jahr feiern wir das Sommerfest am 6. Juli 2019.

Änderungen zum 01.01.2019

Liebe Camper!

Bitte beachten Sie die geänderte Platzordnung.

Diese finden Sie unter dem Menüpunkt Camping > Dauercamper

Vielen Dank.

Zur Beachtung: Heckenpflegeschnitt auf der eigenen Parzelle

Auf der Grundlage der Platzordnung der Freizeitwelt Güster:

Punkt 10

j. die Termine für das Kürzen und Zurückschneiden von Hecken und Büschen auf dem gemieteten Stellplatz werden von der Rezeption bekanntgegeben und sind zum Zurückschneiden auf die jeweilige Stellplatzgrenze zu nutzen. Aktionen außerhalb dieser Termine sind nicht erlaubt.

k. werden Pflanzen auf und außerhalb des gepachteten Stellplatzes ohne Genehmigung der Freizeitwelt beschnitten, entfernt oder beschädigt, stellen wir dem/den Verantwortlichen die Kosten des Schadens und/oder der Neupflanzung in Rechnung.

Punkt 17

Verstöße gegen diese Ordnung können mit einem Bußgeld bzw. mit einem Platzverweis geahndet werden. Unabhängig davon fällt eine Bearbeitungsgebühr von EUR 50,00 an.



und des Bundesnaturschutzgesetzes § 39 Abs. 5:

Verboten ist vom 01. März bis 30. September:

Büsche, Hecken und andere Gehölze abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen.

Erlaubt ist und nur nach Bekanntgabe des Pflegeschnitt-Termins:

Ein schonender Form- und Pflegeschnitt (Unterhaltsschnitt) zur Beseitigung des diesjährigen Zuwachses der Pflanzen; unter Beachtung etwaiger Nester während der Brutphase.

Außerhalb der gemieteten Parzelle und des bekanntgegebenen Termins darf grundsätzlich nicht geschnitten werden! Die abgeschnittenen Pflanzenteile sind auf die vorgeschriebenen Abfuhrstellen zu bringen!

Ihre Freizeitwelt Güster 

Aktueller Hinweis zum Thema Brandschutz

Bei der Lagerung von Gasflaschen ist folgendes zu beachten.

Campingplatzverordnung Schleswig-Holstein §7: Brandschutz Abs. 7

„Auf jedem Stand- und jedem Aufstellplatz dürfen nicht mehr als zwei Liter brennbare Flüssigkeiten gelagert werden; dies gilt nicht für Flaschengas für den laufenden Gebrauch.“

Unter Flaschengas für den laufenden Gebrauch, ist die angeschlossene Flasche (max. 11 kg) zu verstehen. Neben dieser angeschlossenen Gasflasche darf maximal eine weitere Gasflasche (max.11 kg) gelagert werden.
Eine Lagerung weiterer Gasflaschen ist nicht zulässig.
Wir werden durch entsprechende Überprüfungen sicherstellen, dass der Brandschutz eingehalten wird und verweisen in diesem Zusammenhang auf Punkt 13 unserer Platzordnung.

Die Geschäftsführung